NEWS

Potsdam Royals

Royals-Jugend gewinnt letztes Auswärtsspiel

Am vergangenen Wochenende stand für die Royals-Jugend bereits das letzte Auswärtsspiel der Saison an. Dieses Mal waren sie bei den Thunderbirds in Berlin zu Gast.

Das erste Quarter verlief ohne Punkte auf beiden Seiten. Wobei die Royals eine Schrecksekunde verkraften mussten. Den weiten Punt der Thunderbirds konnte Returner Daniel Fronk nicht aus der Luft fangen. Und auch den trudelnden Ball konnte er nicht sichern, sodass ein Berliner Spieler diesen aufnehmen und in die Royals-Endzone tragen konnte. Eine vorherige Strafe der Thunderbirds egalisierte allerdings diesen Touchdown. Im 2. Quarter dann ein schon gewohntes Bild. Die Royals-Offense bewegte sich kontinuierlich über den Platz. Am Ende war es Quarterback Max Zander, der einen sehenswerten Pass auf Receiver Paul Taeger zum Touchdown warf. Auch die 2-Point-Conversion durch Lauf von Max Zander war erfolgreich. Damit stand es 08:00 für die Königlichen. Doch auch die Thunderbirds fanden nun besser ins Spiel. Prompt konnten diese ebenfalls einen Touchdown erzielen. Der Extrapunkt ging daneben. Damit stand es nun 08:06 für die Royals. Direkt im nächsten Drive punkteten aber wieder die Gäste. Dieses Mal war es Daniel Fronk, der mit einem tollen Lauf die gegnerische Endzone erreichen konnte. Der zwischenzeitlich auf Quarterback gewechselte Paul Taeger konnte die anschließende 2PC per Lauf erfolgreich beenden. Damit stand es nun 16:06 für die Potsdamer. Und nun kam auch die Defense der Königlichen zu ihrem ersten Highlight. Der Berliner Runnigback verlor den Ball und Defense-End Daniel Sagradov sicherte diesen. Diese gute Feldposition auf Höhe der Mittellinie nutzen die Royals konsequent aus. Wieder war es Quarterback Max Zander mit einem sehenswerten Pass. Dieses Mal auf Receiver Daniel Fronk. Die anschließende 2PC misslang. Damit stand es nun 22:06 für die Potsdamer. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit. Doch es wurde noch einmal spannend.

Die Thunderbirds starteten direkt mit einem Touchdown. Der Extrapunkt war wieder nicht erfolgreich. Damit stand es nun 22:12. Und jetzt war auch Sand im Getriebe der Royals-Offense, die immer wieder früh gestoppt wurde. Wieder waren die Berliner auf dem Weg in Richtung Endzone der Königlichen. Doch in diesem Moment konnte Cornerback Marvin Steinert einen Pass vom Berliner Quarterback abfangen und brachte die Potsdamer Offense wieder aufs Feld. Aber diese wollte auch weiterhin nicht mehr richtig funktionieren. Sodass man sich wieder vom Ball trennen musste. Im 4. Quarter gelang dann den Berlinern der Touchdown. Und dieses Mal gelang auch der Extrapunkt. Damit stand es nur noch 22:19 für die Potsdamer. Nun drohte das Spiel zu kippen. Und auch in diesem Moment konnte die Offense keine großen Raumgewinne erzielen. Die Thunderbirds witterten jetzt Morgenluft. Schnell waren sie wieder in der Hälfte der Royals. Doch die Defense der Königlichen konnte weitere Punkte verhindern, indem Linebacker Jan Eggers dem Berliner Runnigback den Ball aus den Händen reißen und Cornerback Fabian Hildebrandt diesen sichern konnte. Und nun war noch einmal die Zeit des wohl besten Spielers des Tages gekommen. Daniel Fronk tankte sich mit einem Wahnsinnslauf, bei dem er mehrere Tackles brach, in die Endzone der Thunderbirds. Die 2PC misslang. Damit stand es 28:19. Dies war auch der Endstand.

Mit diesem Ergebnis festigen die Royals ihren 2.Platz in der Jugendregionalliga Ost hinter den noch ungeschlagenen Berlin Bears. Am kommen Wochenende steht das 2. Heimspiel der Saison an. Zu Gast sind die Kobras aus Berlin. Kickoff ist 11:00 Uhr in Stadion Luftschiffhafen. Im Anschluss, um 16:30 Uhr, steht dann das Spitzenspiel der GFL2 auf dem Programm. Die Herrenmannschaft empfängt dabei die noch ungeschlagenen Paderborn Dolphins.

Die Punkte für die Royals erzielten: Daniel Fronk (18), Max Zander (14), Paul Taeger (8)