NEWS

Potsdam Royals

Klarer Sieg der Royals-Jugend bei Heimspielpremiere

Am vergangenen Samstag stand das lang ersehnte erste Heimspiel der Royals im Potsdamer Luftschiffhafen an. Und es war ein erfolgreiches. Gegner waren die Varlets aus Chemnitz. Und die erwischten den besseren Start. Nachdem der jeweils erste Drive beider Mannschaften noch keine Punkte brachten, waren es dann die Chemnitzer, die als erstes die Endzone des Gegners durch einen Pass des Quarterbacks auf seinen Tightend erreichen konnten. Der anschließende Extrapunktversuch wurde durch Armin Below geblockt. Marvin Steinert nahm diesen auf, schaffte es aber nicht in die gegnerische Endzone zu laufen. Spielstand damit 00:06 aus Sicht der Hausherren.
Doch diese ließen nicht lange mit der Antwort warten. Nach mehreren sehenswerten Spielzügen, konnte Marc-André Krone die Endzone der Varlets erreichen. Die 2 Point-Conversion verwandelte Quarterback Max Zander per Sneak in die Endzone. Neuer Spielstand 08:06. Das war auch der Spielstand nach dem 1.Quarter.
Im zweiten Quarter zeigten die Royals dann, dass am heutigen Tag nur eine Mannschaft als Sieger vom Platz gehen wird. Cornerback Hendrik Burkert fing eine Interception und brachte die Royals-Offense wieder aufs Feld, die diese Chance durch einen tollen Lauf von Daniel Fronk für den nächsten Touchdown nutzten. Die 2PC misslang. Damit stand es 14:06 für die Königlichen.
Und wieder war es die Potsdamer Verteidigung, die die Chemnitzer Offensive stoppen konnte. Erneut war es Marc-André Krone der sich durch die Verteidigung in die Endzone tankte. Wiederum gelang die 2PC nicht. Damit stand es 20:06. Doch das war noch nicht das Ende der ersten Halbzeit. Linebacker Jan Eggers tacklete den Chemnitzer Runningback so stark, dass dieser den Ball verlor. Den Fumble sicherte Defense-End Daniel Sagradov, der eine großartige erste Halbzeit spielte. Er allein sorgte für 5 Tackles für Minusyards. Der anschließende Offense-Drive der Potsdamer endete abermals erst in der Endzone der Varlets. Daniel Fronk war es, der mit seinem zweiten Touchdown das 26:06 besorgte. Die erfolgreiche 2PC durch Max Zander bescherte den Halbzeitstand von 28:06.
In der zweiten Halbzeit dann das gleiche Bild. Die Defense der Potsdamer ließ kaum Yards der Chemnitzer zu und punktete selbst. Erst erneut durch Daniel Fronk und 2PC durch Pass von Max Zander auf Daniel Fronk. Und dann durch Paul Taeger und 2PC durch Max Zander. Damit stand es nun 44:06. Die aufopferungsvoll kämpfenden Varlets kamen noch einmal zum 44:14 Anschluss, bevor Quarterback Max Zander per Lauf zum Endstand von 50:14 in die Endzone lief. Zwar kamen die Chemnitzer noch einmal bis kurz vor die Endzone der Royals, doch Linebacker Hannes Grzeca forcierte einen erneuten Fumble der Varlets, den Geburtstagskind Lars Hüttner an der eigenen 5 Yard-Linie sichern konnte. Danach war Schluss. Der Jubel war riesig.

Die Punkte für die Royals erzielten: Daniel Fronk (20), Max Zander (14), Marc-André Krone (12), Paul Taeger (6)

Das nächste Spiel findet schon am kommenden Samstag statt. Und es ist das direkte Rückspiel. Auf dem Sportplatz Usti nad Labem in Chemnitz treffen die Königlichen erneut auf die Varlets. Kickoff ist 15:00 Uhr.